Neues Links  Registrieren  Impressum Hilfe

» Willkommen...
...auf den neuen Silver Wing Seiten. Schau Dich einfach mal um, es gibt ein paar Neuigkeiten zu entdecken!

» Die alten...
...Silver Wing Seiten findest Du hier. Noch sind sie online und noch sind die Inhalte nicht übernommen


» Besucher...
...seit die Silver Wing Seiten am 12.2.2001 online gegangen sind.
Zurück   silver-wing.de > Silver Wing Forum > Motor/Variomatic/Kupplung
Benutzername
Kennwort

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 29.04.2018, 09:59
Dr. Pulley Erfahrung  #1
engerode
Benutzer
 
Salzgitter
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 04.2005
Beiträge: 134
Seit 2015 und 10000 gefahrenen KM habe ich die Dr. Pulley Ecken, 24 g, im Roller. Das Ansprech- und "Schaltverhalten" ist sensationel, solange sie nicht "verkanten". Mal nach 300 km, mal nach 2500 km verschlechtert sich das Schaltverhalten dermaßen, dass ab ca. 100 km/h nicht mehr hochgeschaltet wird und der Motor bei ca. 140 km/h in den Drehzahlbegrenzer rennt. Ich habe mehrfach die Vario geöffnet und die Ecken neu geordnet. Ich vermute, dass sich zumindest eine der Ecken in der Laufbahn verdreht oder verkantet. Ich habe auch die Gleitstücke von Dr. Pulley und die Originalgleitstücke ausprobiert. Unabhängig davon tritt nach den o.g. KM-Leistungen die beschriebene Schaltauffälligkeit auf. Mittlerweile wird mir die Schrauberei zu lästig und ich werde wohl wieder auf die Originalrollen zurück rüsten. Oder hat jemand eine Idee wo die Ursache liegen könnte ?
engerode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2018, 10:31
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #2
Horny1
SW-Profi
 
Benutzerbild von Horny1
 
Silver Wing Baujahr 2001
Registriert: 03.2015
Beiträge: 305
Hallo,

ich lese, Du hast auch die Gleitstücke ausprobiert. bei mir waren die Gleitstücke zu eng. Im eingebauten Zustand gleiteten sie nicht ohne zu klemmen auf und ab. Es wurde von Pulley vorgeschlagen, diese Gleitstücke etwas zu befeilen. Ich habe sie nicht nachbearbeitet und die original Honda Gleitstücke wieder eingebaut.
Zudem kam noch hinzu, daß sich ab und zu die V Belt Lampe meldete. Habe die Käseecken rausgeschmissen und die Honda Rollen wieder eingebaut. V Belt gibt jetzt Ruhe. Und so lasse ich das. Die Hondarollen und Gleitstücke versehen jetzt schon 40.000Km ihren Dienst. Verschleiß ist nicht erkennbar.

Gruß Horny1
Horny1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2018, 15:36
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #3
engerode
Benutzer
 
Salzgitter
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 04.2005
Beiträge: 134
Danke Horny,
ich habe sowohl die Originalgleitstücke als auch die Pulleys -im nachgearbeiteten Zustand- ausprobiert. Es kommt jedoch in unregelmäßigen Abständen zu den beschriebenen Symptomen. Morgen werde ich, vor meiner Polenreise, die Originalrollen einsetzen und Deinem Rat folgen.
engerode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2018, 16:07
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #4
Peter Allgäuer
silver-wing.de Ureinwohner
 
Benutzerbild von Peter Allgäuer
 
Kaufbeuren
Honda Valkyrie F6C
Registriert: 03.2009
Beiträge: 611
Zitat:
Zitat von engerode
Seit 2015 und 10000 gefahrenen KM habe ich die Dr. Pulley Ecken, 24 g, im Roller. Das Ansprech- und "Schaltverhalten" ist sensationel, solange sie nicht "verkanten". Mal nach 300 km, mal nach 2500 km verschlechtert sich das Schaltverhalten dermaßen, dass ab ca. 100 km/h nicht mehr hochgeschaltet wird und der Motor bei ca. 140 km/h in den Drehzahlbegrenzer rennt. Ich habe mehrfach die Vario geöffnet und die Ecken neu geordnet. Ich vermute, dass sich zumindest eine der Ecken in der Laufbahn verdreht oder verkantet. Ich habe auch die Gleitstücke von Dr. Pulley und die Originalgleitstücke ausprobiert. Unabhängig davon tritt nach den o.g. KM-Leistungen die beschriebene Schaltauffälligkeit auf. Mittlerweile wird mir die Schrauberei zu lästig und ich werde wohl wieder auf die Originalrollen zurück rüsten. Oder hat jemand eine Idee wo die Ursache liegen könnte ?


ließ mal das hier ... Roller ist zwischenzeitlich verkauft geht aber immer
noch durch meine Finger. Momentan ca 65.000km und keine Probleme
http://drpulley.info/forum/board15-...wi-600-10-2003/
Peter Allgäuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 08:58
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #5
engerode
Benutzer
 
Salzgitter
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 04.2005
Beiträge: 134
Hallo Peter,
danke für den Hinweis. Allerdings wird in den Beiträgen weder mein Problem beschrieben noch gelöst.
Gruß
Achim
engerode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 07:57
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #6
Jens
Benutzer
 
Benutzerbild von Jens
 
Montabaur
SW-T 600
Registriert: 03.2018
Beiträge: 70
Zitat:
Zitat von Horny1
Hallo,

ich lese, Du hast auch die Gleitstücke ausprobiert. bei mir waren die Gleitstücke zu eng. Im eingebauten Zustand gleiteten sie nicht ohne zu klemmen auf und ab. Es wurde von Pulley vorgeschlagen, diese Gleitstücke etwas zu befeilen. Ich habe sie nicht nachbearbeitet und die original Honda Gleitstücke wieder eingebaut.
Zudem kam noch hinzu, daß sich ab und zu die V Belt Lampe meldete. Habe die Käseecken rausgeschmissen und die Honda Rollen wieder eingebaut. V Belt gibt jetzt Ruhe. Und so lasse ich das. Die Hondarollen und Gleitstücke versehen jetzt schon 40.000Km ihren Dienst. Verschleiß ist nicht erkennbar.

Gruß Horny1

Hallo!
Meinen Roller hab ich "fertig" gekauft. Woran erkennt man das es Taiwan-Gleitstücke sind. Bei mir tritt auch ein etwas komisches Phänomen auf. Beim Abtouren bremst der Roller zwischen ca. 50-60 Km/h und 30 Km/h sehr stark und gibt bei 30 Km/h schlagartig die Kupplung frei. Das versaut mir regelmäßig engere Kurven, weil ich mitten in der Kurve plötzlich ohne Vortrieb dastehe - ääh -fahre. Dem begegne ich momentan durch leichtes Bremsen kombiniert mit etwas Gas. Das hält die Variomatik im Vortrieb.
Ich wäre dankbar für Tipps.
Jens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:41
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #7
Horny1
SW-Profi
 
Benutzerbild von Horny1
 
Silver Wing Baujahr 2001
Registriert: 03.2015
Beiträge: 305
Hallo Jens,

original Honda Rollen sind schwarz. Und ich meine auch die Gleitstücke. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher. Die Pulley Rollen und Gleitstücke sind Cremfarben.
Mit dem Auskuppeln, da vermute ich, Du hast da eine andere Kupplung drin. Zumindest andere Rückholfedern, stärkere. Bei mir, alles Original, wird so bei 20Km/h ausgekuppelt.
Stärkere Federn sollen eine höhere Startdrehzahl bringen, ergo eine stärkere Beschleunigung. Diese Maßnahme geht dann aber auf höheren Benzinverbrauch.
Solltest Du die Kupplung ausbauen wollen, mach ein Bild davon. Dann kann man sehen ob Original oder nicht.

Gruß Horny1
Horny1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 10:29
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #8
katzebaerchen
SW-Profi
 
Benutzerbild von katzebaerchen
 
Wingst
SW-T600 Bj. 2012/ Zündapp C 50 Super
Registriert: 04.2011
Beiträge: 289
Die Originalen Rollen bei meiner SWT-600 Bj. 2012 waren
Cremefarbig, die Gleitstücke schwarz,
ich habe sie nach der Einfahrphase nach 1000km durch 24gr. Käseecken
und Gleitstücke ersetzt. Die Gleitstücke mußte ich bearbeiten sie waren
einfach zu stramm. Seit dem bin ich 45000 km gefahren, letztes Jahr leuchtete
einmal die Kontrollleuchte auf, was aber nicht unbedingt an den Käseecken
liegen muß sondern an den Antriebsriemen, oder an hmm (hast mal mit)
Gruß
Bernd
katzebaerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 11:17
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #9
Peter Allgäuer
silver-wing.de Ureinwohner
 
Benutzerbild von Peter Allgäuer
 
Kaufbeuren
Honda Valkyrie F6C
Registriert: 03.2009
Beiträge: 611
Zitat:
Zitat von engerode
Hallo Peter,
danke für den Hinweis. Allerdings wird in den Beiträgen weder mein Problem beschrieben noch gelöst.
Gruß
Achim


was jeder schreibt ist das die Gleitstücke nachgearbeitet wurden, bei mir auch
aber niemals die Pulleys / Käseecken .

weist du sicher das die Vario noch die originale ist ??? denn nur mit der Originalen
Vario wurde es getestet schreibt auch der Dirk irgendwo im Forum
Peter Allgäuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 11:30
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #10
Fuerte
Benutzer
 
Benutzerbild von Fuerte
 
Dreieich
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 07.2017
Beiträge: 145
Hallo , ich bin auch 44000 km mit meinem Vorgänger ( Burgman 400 K8 ) mit den Pulleys ( Käseecken ) ohne Probleme gefahren. Im Burgman Forum hörte man auch von Mitgliedern von drehern der Ecken . Ich kann das auch nicht nachvollziehen warum und weshalb!
Gruß Rainer
Fuerte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 15:39
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #11
eifler
Benutzer
 
Erftstadt
Honda SW Bj.2003 m. ABS
Registriert: 07.2014
Beiträge: 23
Hallo zusammen,

ich hatte auch die Käseecken verbaut. Nach der ersten Fahrt lief der SW in den Begrenzer.
Nach einem Stopp fuhr er wie es sein sollte.
Dann nach einigen Tagen fuhr er wieder in den Begrenzer. Danach habe ich auf die Serienrollen zurückgerüstet. Ja, der Anzug ist etwas schwächer aber was soll's.


Der SW fährt jetzt wie es für mich sein soll.

Fritz aus Brühl
eifler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 15:52
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #12
Horny1
SW-Profi
 
Benutzerbild von Horny1
 
Silver Wing Baujahr 2001
Registriert: 03.2015
Beiträge: 305
Hallo Eifeler,

schön, daß Deiner in den Begrenzer läuft, wenn er dann 200Km/h läuft.
Hier wäre schon interessant, wie das ganze Drehzahlverhalten war.

Gruß Horny1
Horny1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 17:23
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #13
Jens
Benutzer
 
Benutzerbild von Jens
 
Montabaur
SW-T 600
Registriert: 03.2018
Beiträge: 70
Hi!
In der Materie Roller bin ich noch recht neu.
Hat eigentlich schon mal jemand die originalen Rollen "erleichtert"?
Tchüß. Jens
Jens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 14:26
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #14
eifler
Benutzer
 
Erftstadt
Honda SW Bj.2003 m. ABS
Registriert: 07.2014
Beiträge: 23
Hallo Ernst,
mein Roller schaft bei weitem keine 200 Km/h. Lt. GPS war die Höchstgeschwindigkeit die abgespeichert würde 161 Km/h.

Zum Verhalten der der Vario mit den Ecken kann ich nur folgende Angaben machen, die ich noch im Kopf habe:

Bei 80 Km/h gleich 5000 Umdrehungen, Serienrollen 100 Km/h gleich 5000 Umdrehungen.

Die Höchstgeschwindigkeit lag mit den Ecken bei 140 - 150 Km/h. Die Drehzahl lag im roten Bereich. Genauere Angaben kann ich dazu nicht mehr machen.

Nach dem Umrüsten auf die Serienrollen sind wir beide ( Silber Wing und der Fahrer ) zufrieden.

Fritz
eifler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 16:34
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #15
Eule
Benutzer
 
Benutzerbild von Eule
 
Hamburg
SW-T400
Registriert: 04.2017
Beiträge: 55
Moin

ich fahre eine SW-T 400,hatte erst die Dr.Pulley Käseecken und Gleitstücke
verbaut.Die Gleitstücke mußte ich nacharbeiten.War nicht schlecht,aber da fehlte was.Jetzt habe ich die Malossi Multivar 2000 verbaut,und ich muß sagen
einfach klasse.Vom Stand raus eine sehr gute Beschleunigung bis in die
Höchstgeschwindigkeit.Meiner Meinung nach,ist die SW-T 400 mit der Multivar
besser abgestimmt als mit Dr.Pulley Käseecken.Als Tuning habe ich ein
Remus Auspuff mit Kat und ein K&N Luftfilter verbaut(bringt ca.1.PS mehr)
P.S auch mit Sozia zieht die SW-t besser durch.

Gruß
Eule
Eule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 21:07
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #16
Asna
SW-Profi
 
Benutzerbild von Asna
 
SW-T400/SH125/AN125
Registriert: 05.2013
Beiträge: 199
habe die käseecken auch probiert und sie dann noch etwas leichter gemacht,
weil der sw-t400 damit bei rund huntert sachen schlecht durchzog.
dabei drehte der roller wie bei eifler ab 120 in den begrenzer. sofort flogen
die ecken raus und eine multivar 2000 wurde verbaut. funktioniert super.
Asna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 21:38
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #17
Fuerte
Benutzer
 
Benutzerbild von Fuerte
 
Dreieich
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 07.2017
Beiträge: 145
Ich hätte da mal eine Frage, welche Gewichtung nehmt ihr bei der Multivar 2000 ?
Gruß Rainer
Fuerte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 07:16
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #18
Asna
SW-Profi
 
Benutzerbild von Asna
 
SW-T400/SH125/AN125
Registriert: 05.2013
Beiträge: 199
8 HTRoll Rollen Ø 28,2x19,9 gr.18*
beim 400 er
Asna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 10:18
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #19
Eule
Benutzer
 
Benutzerbild von Eule
 
Hamburg
SW-T400
Registriert: 04.2017
Beiträge: 55
die Angaben sind NUR für die SW-T 400.Die Rollengewichte für die
SW-t 600 oder SilverWing600 sind anders.

Eule
Eule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 11:15
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #20
Fuerte
Benutzer
 
Benutzerbild von Fuerte
 
Dreieich
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 07.2017
Beiträge: 145
OK, dann vielen Dank für die schnelle Antwort 👌

Gruß Rainer
Fuerte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2018, 13:29
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #21
Osterpauli
Benutzer
 
Weilheim/Obb
Silver Wing 600 Baujahr 2009
Registriert: 04.2017
Beiträge: 20
Hatte die Pulleys in meiner Aprilia Atlantik 500 drinnen, kann dazu nur sagen Super. In der Siwi 600 hab ich mir die Malossi Multi 2000 mit 21 Gramm Rollen eingebaut. Kein Vergleich zu den original 28 gr.. Drehzahl ist etwas höher aber es macht viel mehr Spass da das Ding abgeht wie S.... Dehzahlvergleich zu anderer Siwi mit 24 gr. Rollen ca. 4-500 Umdrehungen mehr. Test Spritverbrauch ohne Autobahn ca. 4,4 Liter. Hab mir die 24 Gr Pulleys bestellt und werde dann einen Vergleich anstellen. Brichte was dabei herausgekommen ist.
Grüße aus Bayern
Paulinus
Osterpauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 18:02
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #22
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Zitat:
Zitat von engerode
Seit 2015 und 10000 gefahrenen KM habe ich die Dr. Pulley Ecken, 24 g, im Roller. Das Ansprech- und "Schaltverhalten" ist sensationel, solange sie nicht "verkanten". Mal nach 300 km, mal nach 2500 km verschlechtert sich das Schaltverhalten dermaßen, dass ab ca. 100 km/h nicht mehr hochgeschaltet wird und der Motor bei ca. 140 km/h in den Drehzahlbegrenzer rennt. Ich habe mehrfach die Vario geöffnet und die Ecken neu geordnet. Ich vermute, dass sich zumindest eine der Ecken in der Laufbahn verdreht oder verkantet. Ich habe auch die Gleitstücke von Dr. Pulley und die Originalgleitstücke ausprobiert. Unabhängig davon tritt nach den o.g. KM-Leistungen die beschriebene Schaltauffälligkeit auf. Mittlerweile wird mir die Schrauberei zu lästig und ich werde wohl wieder auf die Originalrollen zurück rüsten. Oder hat jemand eine Idee wo die Ursache liegen könnte ?

Bisschen spät, aber vielleicht hilft der Tipp noch: Kippende Rollen werden fast immer von einer ausgeleierten Gegendruckfeder verursacht. Dadurch fehlt der Druck auf dem Riemen im Wandler, die Vario schließt zu langsam bei plötzlichen Gas wegnehmen. Im Freiraum kippen Rollen. Also GDF ersetzen hilft. Beim SW kann es wegen Toleranzen an den Stegen aber auch vorkommen, dass die Gleitstücke minimal zu eng sind, auch dann schließt die Vario zu langsam. In dem Fall die Gleitstücke im Spalt minimal aufweiten.
Hohe Drehzahlen und verschlechterte VMax weisen fast immer auf falsch eingesetzte Rollen hin.
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 12:27
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #23
engerode
Benutzer
 
Salzgitter
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 04.2005
Beiträge: 134
Hallo Dirk, ich habe Deinen Rat befolgt und die Gegendruckfeder (POLINI -blau-, angebl. gleicher Federdruck wie die Originalfeder) erneuern lassen. Es tritt jedoch weiterhin das beschriebene Phänomen auf. Gab es evtl. "Ausreißer" bei den Fertigungstoleranzen, die das besagte "kippen" verursachen ? Hälst Du in diesem Zusammenhang einen Austausch der "Ecken" für sinnvoll ?

Viele Grüße und vielen Dank für die bisherigen Tipps !

Achim
engerode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 17:43
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #24
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Kippende Rollen haben immer eine Ursache, meist ist es die Feder. Aber natürlich kann auch eine schlecht gepflegte, verdreckte Vario dafür sorgen. (Womit ich nichts unterstelle, eine reine Feststellung!)
Und, wie früher mal geschrieben, schwergängige Gleitstücke, da ist der SW leider berüchtigt für. In dem Fall den Spalt ein wenig aufweiten.
Demnächst gibt es neue Gleitrollen, statt SR dann FRhttp://www.techpulley.info . Die haben seitlich kleine Flügel, die ein Kippen verhindern, eigentlich aber gedacht sind, dass man die Rollen nicht mehr falschrum einsetzen kann.
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 08:44
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #25
engerode
Benutzer
 
Salzgitter
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 04.2005
Beiträge: 134
Hallo Dirk,
nun möchte ich wegen der beschriebenen Symptome einen neuen Versuch wagen und neue Gleitrollen einsetzen. Auf der HP von Dr. Pulley gibt es jedoch die Gleitrollen "SR 2820/8-24" nicht mehr, sondern lediglich die Variante "SR 2820/8-23". Sollte ich die etwas leichtere Version ausprobieren ?

LG
Achim
engerode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 09:43
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #26
Doppelpass
SW-Profi
 
Benutzerbild von Doppelpass
 
Aurich
Silver Wing Baujahr 2001
Registriert: 03.2016
Beiträge: 168
Bei mir hat penibles Reinigen der Vario, insbesondere der Welle (poliert), das Problem dauerhaft gelöst.
Auf der Welle waren kleine verkrustete Ablagerungen, die den sauberen Lauf der Riemenscheibe verhindert haben.

LG
Dietmar
Doppelpass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 11:01
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #27
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Es wird eine neue Version der Gleitrollen geben, leioder für SW erst in ca 4 Wochen verfügbar. Die SR sind ausverlkauft, bis auf die 23g variante.
herzliche Grüße
Dirk
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 11:40
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #28
engerode
Benutzer
 
Salzgitter
Silver Wing Baujahr 2002
Registriert: 04.2005
Beiträge: 134
Dank euch beiden für die schnellen Antworten!
Werde noch einmal alles zerlegen und Dietmars Tipp umsetzen.
Falls erfolglos, werde ich im nächsten Monat die modifizierten Rollen bestellen.

LG
Achim
engerode ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 08:29
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #29
Jens
Benutzer
 
Benutzerbild von Jens
 
Montabaur
SW-T 600
Registriert: 03.2018
Beiträge: 70
Hi!
Da oft schlecht Wetter ist hab ich mal wieder probiert.
In die Vario hab ich jetzt mal 23g Gewichte eingebaut. Ich brauch jetzt weniger Gas zum Anfahren bei gleicher Beschleunigung. Bei Vollgas zieht er sehr kräftig an und beschleunigt heftig. Paßt eigentlich.
Damit kann ich mein Kampfgewicht etwas ausgleichen.
Verbrauch bei erstgenanntem Fahrstil wie vorher 4,7-5,1L.
Verbrauch bei heftig, 5,3-5,5L.
Endgeschwindigkeit lt. Tacho 180Km/h bei rund 800 UpM Luft bis zum roten Bereich.
Die o.g. Parameter liefere ich einfach mit, falls jemand interessiert ist.
Jetzt hätte ich eine Frage. Bei so leichten Gewichten, muß ich da irgendeine Feder anpassen?
So tief hab ich mich noch nicht in die Materie eingearbeitet.
Danke.
Tchüß. Jens

Geändert von Jens (06.10.2019 um 08:34 Uhr).
Jens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 10:47
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #30
Sepp
Gast
 
Beiträge: n/a
Nein, das ist normales Verhalten von leichteren Pulleys.
Die Kupplungsfedern oder Riemenfeder sind ausreichend.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 08:11
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #31
Schubbi
Benutzer
 
Herne
SW-T 600 EZ 2011
Registriert: 05.2016
Beiträge: 57
Hallo Silver-Winger,
wenn es wieder wärmer wird, möchte ich den Riemen wechseln und gleichzeitig auch die Gewichte. Jetzt stehe ich vor der Frage, ob eine ich eine Malossi oder die neuen TechPulleys (die mit den Flüüüüügeln) einbaue. In meiner alten Silver Wing (2002) hatte ich die 24gr. Gleitrollen eingebaut und war zufrieden mit der Beschleunigung. Dann hatte ich auch das Problem mit dem Kippen der Rollen, was ja bei den Geflügelten nicht mehr passieren soll.
Jetzt meine Frage: hat jemand bereits Erfahrungen mit den neuen Flügelrollen? Empfohlen werden 5 - 10 % weniger Gewicht. Hat jemand leichtere Rollen (weniger als 25 gr.) eingebaut?

Viele Grüße
Andreas
Schubbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 08:37
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #32
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Hallo Andreas,
wir haben seit Herbst bestimmt schon 30 oder mehr der neuen FR Rollen im SW Maß 2820 verkauft. Leider gibt es keine Rückmeldungen. Wobei: Wenn man nichts hört, ist ja meist alles ok. Reaktionen gibt es dagegen in der Regel sofort, wenn irgend etwas nicht stimmt. Bestellt werden alle Gewichte von 22-25g, leider wissen wir natürlich nicht, ob die in einen 400er oder 600er kommen.
Aber: Wir versprechen ja Zufriedenheit. Wenn du es dann nicht bist, kannst du die Rollen zurück schicken.
Grüße vom Bodensee
Dirk
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 10:31
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #33
Schubbi
Benutzer
 
Herne
SW-T 600 EZ 2011
Registriert: 05.2016
Beiträge: 57
Hallo Dirk,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich (100 kg) fahre fast nur im Flachland und Autobahn nur wenn es sein muss (dann mit ca. 140 km/h). Also mir kommt es auf eine bessere Beschleunigung - nicht extreme Beschleunigung - an und nicht auf Geschwindigkeit.
Die Videos über die FR habe ich gesehen, aber hier wird nichts über die Unterschiede zw. den einzelnen Gewichten ausgesagt. Worin besteht der Unterschied zwischen den 25gr. und 24 gr. Rollen?
Schubbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 11:36
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #34
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Je leichter die Rollen, desto kräftiger die Beschleunigung. Bei 28g original würde ich bei den neuen FR Rollen 25 oder 26g empfehlen.
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 10:50
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #35
Schubbi
Benutzer
 
Herne
SW-T 600 EZ 2011
Registriert: 05.2016
Beiträge: 57
Hallo Silverwinger,
ich habe jetzt die neuen geflügelten FR-Rollen 25g (empfohlen von Pulley) eingebaut und bin gestern knapp 100 km (Flachland) gefahren. Zuvor waren die alten SR-Rollen 23g (lt. Küchenwaage) verbaut. Daher bezieht sich mein Vergleich auf diese.
Die Beschleunigung aus dem Stand bis auf 140 km/h ist durchgängig und ohne "Loch" besser, sowie die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h. Es sind keine Welten aber deutlich spürbar.
Die Drehzahlen bei konstanter Geschwindigkeit: 100 = 5.000 / 110 = 5.100 / 120 = 5.500 / 140 = 6.500. Diese Drehzahlen sind die gleichen wie vorher. Der Verbrauch bei fast nur Landstraße liegt bei 4,4 - 4,5 L.

Ich glaube der Unterschied in der Beschleunigung wäre bei gleichem Gewicht der Rollen (also 23g) größer. Ich bin zufrieden, aber hätte vielleicht bei 100 kg Eigengewicht doch die 24g-Rollen nehmen sollen.

Viele Grüße und bleibt gesund
Andreas
Schubbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 11:20
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #36
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Hallo Andreas,
du hattest 2017 die SR 24g Rollen bestellt, jetzt die neuen FR mit 25g.
Dass du trotz 1g mehr Gewicht nun eine zwar geringe, aber eben spürbare bessere Beschleunigung hast, bestätigt unsere durchschnittlichen Empfehlungen für die Gleitrollen gegenüber den Originalrollen:
Bei SR war es minus 10-15%, bei FR minus 5-10%.
Natürlich ist 24g kein Problem, selbst 23g wäre machbar, wenn man die dann brachiale Beschleunigung will, weil man sehr hohe Fahrergewichte hat oder in den Bergen einfach optimal aus den Kurven beschleunigen will.

Wenn du einen Dremel und Feinwaage (bitte keine Porto- oder Küchenwaage!!!) hast, die gibt es bei ebay für 10-12 Euro, dann kannst du innen am Metall 1g rausnehmen. Das muss nicht exakt rund sein, die Rollen sind ja ohnehin nicht gewuchtet wegen der eckigen Form.
Viel Spaß!
Gruß vom Bodensee
Dirk
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 12:06
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #37
Schubbi
Benutzer
 
Herne
SW-T 600 EZ 2011
Registriert: 05.2016
Beiträge: 57
Hallo Dirk,
das stimmt, dass ich 2017 24g-Rollen gekauft habe. Aber diese habe ich in meine alte Siwi Bj. 2002 eingebaut und war zunächst auch zufrieden, bis sie dann hin und wieder kippten.
Die jetzt eingebauten Rollen sind in einer SW-T von 2011. Und hier hatte der Vorbesitzer (aus Germaringen) 23g-Rollen verbaut. Daher der Vergleich 23g SR zu 25g FR.
Übrigens habe ich (wie per E-Mail angekündigt) gestern die Gleitstücke wieder zurückgeschickt, da die eingebauten noch wie neu sind.

Gruß
Andreas
Schubbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 12:11
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #38
Horny1
SW-Profi
 
Benutzerbild von Horny1
 
Silver Wing Baujahr 2001
Registriert: 03.2015
Beiträge: 305
Hallo Schubbi,

hab mal paar Werte zusammengetragen. Messen muß man auf ebener Straße. Geht es Bergauf oder Bergab, ändert sich die Drehzahl sofort.
Bei kontinuirlicher Autobahnfahrt dürfte der Benzinverbrauch sogar sinken.
Habe Heute eine Tour gefahren, die ich vor 2 Tagen schonmal gefahren bin. Habe jetzt 0,1L Mehrverbrauch gehabt. 95% Landstraße.
Wobei man da schonmal schnell am Gas dreht und sich über den Spurt erfreut.
Also mein Fazit: Eindeutig die J Costa. Sie bringt, wenn man es braucht sofort 6800 Touren. Da kommt Durchzug. Habe alle Varianten gefahren, Original, die Dr Pulley, die Multivar und zum Schluß die J Costa. Ob es da einen Beschleunigungsunterschied zwischen EVO 3 und Pro gibt, weiß ich nicht. Möcht ich auch nicht mehr Austesten.
Bei den Dr Pulley hat nich am meisten die dauernden V Belt Störungslampenmeldung genervt. Aber bei Deiner SW-T dürfte das nicht mehr auftreten. Da ist Honda auf eine 24000Km Meldung gegangen.

Laut Tacho.......... Originale...... J Costa PRO..... Malossi 21 gr

....................60.......................4200. .......... ......3490
....................80.....4000...........4800.... .......... ...4500
....................90.....4500...........4900.... .......... ...4800
...................100.....5000...........5100.... ........... ..5000
...................120.....6000...........5500.... ........... ..5600
...................140.....7000...........6500.... ........... ..6800
Von 30 Vollgas.........5200...........6800............... ...5500

Hoffe, die Zahlen dienen dem Ein oder Anderen bei einer Entscheidungsfindung.

Gruß Horny1
Horny1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 12:24
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #39
DDirk
Benutzer
 
Benutzerbild von DDirk
 
Überlingen
Kymco Myroad 700i
Registriert: 11.2010
Beiträge: 96
Zitat:
Zitat von Schubbi
Hallo Dirk,
das stimmt, dass ich 2017 24g-Rollen gekauft habe. Aber diese habe ich in meine alte Siwi Bj. 2002 eingebaut und war zunächst auch zufrieden, bis sie dann hin und wieder kippten.
Die jetzt eingebauten Rollen sind in einer SW-T von 2011. Und hier hatte der Vorbesitzer (aus Germaringen) 23g-Rollen verbaut. Daher der Vergleich 23g SR zu 25g FR.
Übrigens habe ich (wie per E-Mail angekündigt) gestern die Gleitstücke wieder zurückgeschickt, da die eingebauten noch wie neu sind.

Gruß
Andreas

Danke, Andreas, alles klar! Das konnte ich natürlich nicht wissen. Um per Küchenwaage etwas genauere Werte zu bekommen, sollte man alle 8 Rollen miteinander wiegen, dann das Ergebnis durch acht teilen.
Um so erstaunlicher, dass trotz 2 g mehr Gewicht die FR 25g gegenüber den SR 23g spürbar mehr Beschleunigung bringen.
Gleitstücke-kein Problem, unbenutzte Teile können immer zur Gutschrift zurück kommen.
Grüße!
Dirk
DDirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2020, 12:57
AW: Dr. Pulley Erfahrung  #40
Schubbi
Benutzer
 
Herne
SW-T 600 EZ 2011
Registriert: 05.2016
Beiträge: 57
Hallo Horny,
ich hatte deine Beiträge bereits unter dem Thema "J.Costa" gelesen, weil ich auch überlegt hatte sie einzubauen. Aber ich würde vielleicht zu oft diese Beschleunigung nutzen.
Übrigens dein Tipp beim Wechsel des Riemens, diesen tief in die Kupplung einzuziehen ist genau richtig. Ist auch in manchen SWCI-Videos zu sehen.

Gruß
Andreas
Schubbi ist offline   Mit Zitat antworten


© www.silver-wing.de, Ralph Peters • Powered by: vBulletin Version 3.0.7 (Deutsch) • Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.