Neues Links  Registrieren  Impressum Hilfe

» Willkommen...
...auf den neuen Silver Wing Seiten. Schau Dich einfach mal um, es gibt ein paar Neuigkeiten zu entdecken!

» Die alten...
...Silver Wing Seiten findest Du hier. Noch sind sie online und noch sind die Inhalte nicht übernommen


» Besucher...
...seit die Silver Wing Seiten am 12.2.2001 online gegangen sind.
Zurück   silver-wing.de > Silver Wing Forum > Beleuchtung/Elektrik
Benutzername
Kennwort

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 14.09.2019, 16:49
EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #1
Sepp
Gast
 
Beiträge: n/a
Hmmm warum kommt mir bei der Typenbezeichnung immer Franz Josef Strauss in den Kopf???

So wir habe eine unnütze Kofferraumbeleuchtung aber am ganzen Bike keine 12V Steckdose? Vielleicht eine moderne 5V2A USB?
Fehlanzeige.
BAD HONDA NO COOKIE FOR YOU!

Na gut schau mer mal, das solln 12V irgend wo unter der Windschutzscheibe rumlungern.

2 Schrauben an den oberen Lüftungsschlitzen rausdrehen
mit beiden Handflächen links und rechts an der Frontverkleidung einen kurzen kräftigen Ruck nach unten - ab is sie.

Halloooo ist hier irgenwo ein einsames Kabel was auf ne 12V Steckdose wartet? Jupp unter der rechten Kabelabdeckplastickglocke ist ein einsamer Stecker mit Blindbuchse der auf uns wartet.

Taschenlampe bestätigt hinter dem Bereich wo wir die Buchse einsetzen wollen ist alles frei, freundlicherweise hat Honda eine Stelle in der linken Klappe gelassen wo man die Buchse einbauen kann.

12V Buchse sowie alle passenden Stecker mit Kabel werden von meiner ausschlacht Spidermax permanent ausgeborgt, Tannenbaumbohrer macht brav ein 28mm grosses Loch da wo´s hinsoll und ein kleines untendrunter wo ich die Inlinesicherung rausführen will.
Ich bin faul und will nicht bei durchgebrannter Sicherung irgendwo rumschrauben müssen.

So noch schnell alles mit Isolierband fachgerecht umwickeln (auch die Lüsterklemme von Frontbild), Sicherungskable ins kleine Loch schubsen und die Steckdose ins grosse pressen.

Test - alles OK 12V bei Zündung an, nix bei Zündung aus.
Fertig.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 12V1.jpg (177,4 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 12V2.jpg (171,0 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 12V3.jpg (121,6 KB, 28x aufgerufen)

Geändert von Sepp (14.09.2019 um 16:51 Uhr). Grund: typo
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 17:15
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #2
Panti
Benutzer
 
Benutzerbild von Panti
 
Oranienburg
SW-T 600 Baujahr 2011
Registriert: 06.2011
Beiträge: 89
Zitat:
Zitat von Sepp
So noch schnell alles mit Isolierband fachgerecht umwickeln (auch die Lüsterklemme von Frontbild)


Fachgerecht mit Isolierband und Lüsterklemme...........
Panti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 17:44
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #3
HANSEAT
Benutzer
 
Benutzerbild von HANSEAT
 
Sydney
SW-T 600 ; STX1300
Registriert: 09.2016
Beiträge: 84
Nur gut , das ich mir nie so einen gebrauchten 400er kaufen werde.
Allerdings war mein 600er genau so vermurkst als ich ihn bekam....
HANSEAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 18:26
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #4
Sepp
Gast
 
Beiträge: n/a
...

Nicht autorisierte Bilder gelöscht.
Lutz-DD, Moderator

Geändert von Lutz-DD (16.09.2019 um 17:09 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 18:41
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #5
Olli-Lippstadt
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Olli-Lippstadt
 
Lippstadt
Honda Goldwing 1800, V-Strom 650
Registriert: 09.2002
Beiträge: 3.321
@Sepp,

wenn Du so unsachgemäss Elektrik am Moped verdrahtest (auch wenn das so funktioniert), musste auch mit der "seichten" Kritik leben können...oder richtig machen; mit Quetschverbindern/Japansteckern und Schrumpfschlauch.
Olli-Lippstadt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 19:45
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #6
Sepp
Gast
 
Beiträge: n/a
FALSCH!
Ich arbeite seit über 45 Jahren an meinen eigenen Fahrzeugen.
Bevor es eine Start Stop Automatic gab hatte ich eine gebaut in meinen R5 in 1981. (Benzinkriese)
Ich habe alle Arten von Verbindern ausprobiert und im Ende hat sich die gute alte Lüsterklemme als das beste FÜR MICH herhauskristalisiert.
Ich hatte Fehler von Quetschverbindungen die nicht richtig gehalten haben und sich im lauf der Zeit gelöst haben. Ich hatte Fehler mit den netten blauen Schneidquetschverbindungen die an zu korrodieren fingen und zu Ausfällen führte. Ich hatter Fehler in gelöteten Verbindungen mit Schrumpfschlauch.
Vieles hat problemlos gehalten aber das meiste wenn es wieder abgebaut oder verändert werden sollte musste ab und oder rausgeschnitten werden.

10 Jahre in der USA habe mir gezeigt, das man elektrische Verbindungen einfach und dauerhaft und jederzeit wieder lösbar herstellen kann.
Die kennen keine Lüsterklemmen, die nemen 2 Kabel und schrauben einen kleinen kegelförmigen Hut drauf. Der hat ein spitz zulaufendes Innengewinde was die Kabel verdreht und sich gleichzeitig fest auf sie schraubt.
Simpel, billig und einfach genial.

Ausserden kann ich via Lüsterklemme zu jeder Zeit einfachst Erweiterungen (mehr Kabel einfügen etc. - mach das mal mit deiner Quetschverbindung.

Lüsterklemme mit Isolierband für den Wasserschutz mag zwar oldschool sein aber es hat sich in 45 Jahren als die Zuverlässigste Verbindung herausgestellt.

Ich hatte einen Opel Twintop mit all den neuesten Verbindungessteckern. Es war das Auto mit den meisten Problemen.

Ausserdem ging es mit in meinem Post um eine Hilfestellung die ich nicht gefunden habe und da ist die Art wie ICH 2 Kabel verbinde wohl das geringste Thema. - Denkst du nicht auch?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 20:31
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #7
Olli-Lippstadt
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Olli-Lippstadt
 
Lippstadt
Honda Goldwing 1800, V-Strom 650
Registriert: 09.2002
Beiträge: 3.321
Zitat:
Zitat von Sepp
Ich arbeite seit über 45 Jahren an meinen eigenen Fahrzeugen. Ich habe alle Arten von Verbindern ausprobiert und im Ende hat sich die gute alte Lüsterklemme als das beste FÜR MICH herhauskristalisiert.
Wenn das FÜR DICH in Ordnung ist, hat hier niemand etwas dagegen, aber es ist deshalb immer noch nicht fachgerecht. Mit solcher Vorgehensweise wird es nix mit bestandener Gesellenprüfung als KFZ-Mechatroniker, aber niemand wird Dich hier hindern, so zu schrauben, wie Du das für richtig erachtest.
Zitat:
Zitat von Sepp
Ausserdem ging es mit in meinem Post um eine Hilfestellung die ich nicht gefunden habe und da ist die Art wie ICH 2 Kabel verbinde wohl das geringste Thema. - Denkst du nicht auch?
Ich denke, darum bin ich ;-)

Trotz mehrmaligem Lesen Deines Posts konnte ich eine Bitte um Hilfestellung nicht entdecken, sondern nur einen Selbstbaubericht mit funktionalem Ausgang.
Olli-Lippstadt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 20:40
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #8
Sepp
Gast
 
Beiträge: n/a
Im Post davor http://forum.silver-wing.de/showthread.php?t=16373

Korrektur
nicht 2 Kabel sondern 4 Kabel, 2x 0.75mm 1x 1.5mm und 1x 2.5 mm. Wie schon gesagt ich habe ausgeschlachtet und genommen was ich hatte.
Weil hier wo ich wohne ist nicht ein Steckerhändler um die Ecke in Fakt falls ich so jemanden finden sollte hätte der bestimmt nicht den der in die Plastickgloche kam gehabt.
Wenn du schon 120km fahren musst um eine Händler zu finden der eine normale 12V 12AH Gelbatterie (wie sie auch in der Honda sitzt) vorrätig hat hast du vielleicht eine Ahnung we schwer es ist die passenden Teile mal gerade zu holen.
Gerade zu holen heisst hier auf ebay oder Amazon das passende zu finden, sich schicken lassen und 2-4 Wochen drauf zu warten wenn der Zoll keine Spielchen treibt.

So cut me some slack, I am living on an island

Nicht autorisiertes Bild gelöscht.
Lutz-DD, Moderator

Geändert von Lutz-DD (16.09.2019 um 17:10 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 21:17
AW: EINE 12V Buchse bei der FJS 400 2009- installieren  #9
Olli-Lippstadt
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Olli-Lippstadt
 
Lippstadt
Honda Goldwing 1800, V-Strom 650
Registriert: 09.2002
Beiträge: 3.321
Zitat:
Zitat von Sepp

Und das soll der User dann der Kristallkugel entnehmen - Und nochmals, es ging nur um "das fachlich anerkannte Herstellen von elektrischen Verbindungen an KFZ", Dir wollte niemand ans Bein pinkeln, Deine Arbeit in Frage stellen oder Deine Beschaffungsprobleme anzweifeln. Das soll´s dann auch gewesen sein, so wichtig ist eine Lüsterklemmenverbindung nun auch wieder nicht, du reagierst etwas sensibel auf die harmlose Bemerkung von Panti, Hanseat und mir.
Olli-Lippstadt ist offline   Mit Zitat antworten


© www.silver-wing.de, Ralph Peters • Powered by: vBulletin Version 3.0.7 (Deutsch) • Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.